Hilfe zur Selbsthilfe

Hände reichen – Initiative ergreifen

Der Verein Friedenszeichen e.V. wurde 1989 von Pater Burkhard Nogga gegründet und ist beim Finanzamt als gemeinnützige Organisation anerkannt. Mit unserem Einsatz für Frieden, Versöhnung und innere Heilung leisten wir besonders durch aktive humanitäre Hilfe einen wichtigen Beitrag für mehr Menschlichkeit und Solidarität.

Vor allem die oft nicht wahrgenommene Not der Menschen in der West-Ukraine ist seit mehr als 20 Jahren ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Arbeit. Hier haben wir bisher mehr als 300 Patenschaften für arme Rentner/innen und Familien vermittelt, die durch einen monatlichen Festbetrag unterstützt werden. Weiterhin wurden im deutschstämmigen Schönborn und Umgebung verschiedene Projekte zur Selbsthilfe realisiert. Es wurden z.B. eine Schreinerei, ein Altenpflegezentrum, eine Zahnstation, ein Waschsalon u.v.m. aufgebaut.

 

So konnte im Laufe der Jahre eine ganze Region profitieren und aufblühen, und es ist nicht verwunderlich, dass Pater Burkhard dort ein bleibendes Andenken in den Herzen der Menschen hinterlassen hat und sogar eine Straße nach ihm benannt worden ist.

 

Am 06. Dezember 2016 ist der Gründer von Friedenszeichen e.V., Pater Burkhard Nogga, leider ganz plötzlich verstorben. Dies war ein schwerer Schlag für uns, da der Verein und das ganze Werk hauptsächlich von ihm und seiner Persönlichkeit geprägt waren. Trotz des schmerzlichen Verlustes können wir die Organisation und die Aufgaben des Vereins bis heute in seinem Sinne fortführen.

 

Ein weiterer Schwerpunkt von Friedenszeichen e.V. bildet seit dem Jahr 2000 die humanitäre und pastorale Hilfe in Pakistan.

 

Durch die engen, freundschaftlichen Kontakte zum dortigen Bischof der Diözese Multan, Dr. Andrew Francis, konnte unser

 

 

Bischof Dr. Andrew Francis
Bischof Dr. Andrew Francis

 »Viele Menschen in der Ukraine und in Pakistan leben in Armut. Friedenszeichen e.V. hilft seit mehr als 20 Jahren dort, wo die Not nicht im Blickpunkt steht«

Hauptstraße in Schönborn/ West-Ukraine im Winter
Hauptstraße in Schönborn/ West-Ukraine im Winter

 

Verein schon vielen notleidenden Menschen in diesem instabilen Land helfen.

Zu unserem großen Bedauern ist Bischof Andrew 2017 an den Spätfolgen eines offensichtlich bewusst herbeigeführten Autounfalls verstorben. Dadurch ist unser Einfluss in Pakistan etwas zurückgegangen, jedoch unterstützen wir immer noch dringende Projekte und bedürftige Einzelpersonen.

 

Wie geht es weiter?

 

In erster Linie möchten wir die Patenschaften in der Ukraine aufrecht erhalten, da sich diese Form der Unterstützung seit rund zwei Jahrzehnten als besonders effektive und akut notlindernde Hilfe bewährt hat.

Auch für die Menschen in Pakistan planen wir, uns wieder verstärkt einzusetzen.

  

Für all das brauchen wir Ihre Unterstützung, denn nur durch die Hilfe von Vielen kann viel geholfen werden.

 

Abonnieren Sie auch unser kostenloses Magazin 'leben' und bleiben Sie umfassend informiert über die Entwicklungen der Hilfsprojekte von Friedenszeichen e.V.!

 

Mit den besten Wünschen

 

Ihr Team von Friedenszeichen e.V.