Hilfe für einzelne Mitmenschen

Hoffnung in schweren Zeiten geben die Patenschaften. Das ist eine konkrete Hilfe, die die Not der leidenden Menschen lindert. Ob Medikamente, Lebensmittel oder Holz für den Winter gekauft werden können oder Strom-und Gaskosten bezahlt werden können, die Sorgen sind ganz individuell, und jede finanzielle Hilfe nimmt Last von den Schultern der geplagten Menschen.

RentnerInnen

Die Rente in der Ukraine ist meistens sehr klein. Obwohl sie ein Leben lang sehr hart gearbeitet haben, erhalten viele Menschen im Alter vom Staat nur eine Rente in Höhe von 80-90 €. Das reicht oft gerade mal für einfache Lebensmittel. Medikamente, Arztbehandlungen oder Operationen können nicht bezahlt werden. Dazu kommen die hohen Heizkosten im Winter. Die meisten älteren Menschen leben alleine. Eine Patenschaft gibt da Trost und die Gewissheit, von Gott nicht vergessen zu sein.

Seminaristen

Erfreulicherweise gibt es in der Ukraine recht viele junge Männer, die den Ruf verspüren, Priester zu werden und auf diesem Wege Gott nachzufolgen, sowohl in der römisch-katholischen als auch in der griechisch-katholischen Kirche. Außerhalb des Studiums setzen sie sich durch praktischen Dienst in Pfarrgemeinden ein, kümmern sich um Kinder und Jugendliche und veranstalten Programme in den Schulferien oder Wallfahrten. Um die Kosten dafür zu decken, helfen Patenschaften für Seminaristen.

Priester/ Schwester

Priester bekommen in der Ukraine kein festes Einkommen. Sie sind auf die Großherzigkeit der Gläubigen angewiesen, die aber oft selbst Not leiden. Eine Patenschaft kann dem Priester ganz konkret helfen, die ihm anvertrauten Gemeinden zu erreichen, um dort die Sakramente zu spenden. Ordensschwestern setzen sich vielseitig in den Gemeinden ein. Sie besuchen oder pflegen Alte und Kranke, kümmern sich um Kinder und Jugendliche. Eine Patenschaft ermöglicht es ihnen, flexibler und unabhängiger zu wirken.


Kinder sagen Danke

Durch Ihre Unterstützung ist das Leben für sie nicht ganz so entbehrungsreich. Obwohl diese Kinder noch weit davon entfernt sind, den Luxus ihrer Altersgenossen in unseren Wohlstandsländern genießen zu dürfen, verhilft ihnen eine Patenschaft zu einer unbeschwerteren Kindheit und ein Leben mit weniger Nöten.

Wenn die Eltern der bedürftigen Familien eine Patenschaft bekommen, so wirkt sich das auf die Kinder aus, denn die Sorgen der Eltern belasten auch die Kinder. Manches Brennmaterial für warme Zimmer im Winter oder Strom in den einfachen Häuschen kann durch die Patenschaft bezahlt werden. Man kann die Not nicht ganz besiegen, doch man kann sie erleichtern und Hilfe zum Nötigsten geben. Das danken die Menschen ihren Spenderfamilien aus ganzem Herzen, besonders auch im Namen der Kinder. 

Zum Spendenformular für eine Einzelpatenschaft

Wenn Sie statt einer Patenschaft mit monatlichen Zahlungen den Menschen mit einer

Einmalspende helfen möchten, nutzen Sie entweder unser Spendenformular "Einmalspende" oder für Ihre Überweisung bitte folgendes Konto:

 

Spendenkonto für Ukrainehilfe

 

Volksbank Ettlingen eG

IBAN: DE74 6609 1200 0160 7020 01

BIC: GENODE61ETT

 

Verwendungszweck: Ukrainehilfe