Ihre Hilfe kommt an

Wir kümmern uns persönlich darum

 

Ihre Spende kommt genau dort an, wo sie am Dringendsten benötigt wird. Dafür sorgen unsere Mitarbeiter direkt vor Ort in unserer Missionsstation in Schönborn in der West-Ukraine. Sie kennen die Menschen persönlich und erfahren von ihren Sorgen und Nöten. Auch akute Notsituationen können so erkannt werden, und es kann direkt und unbürokratisch geholfen werden.

 

Sr. Tanja Maria und Sr. Barbara und ihre Helfer besuchen die Familien und Rentner regelmäßig und übergeben die Gelder für die Patenschaften persönlich. Fast 25 Jahre lang konnten wir alle Zuwendungen für die Osthilfe und die Patenschaften zu 100 % an die Bedürftigen auszahlen. Dies war im Vergleich zu den meisten anderen Organisationen ein herausragendes Merkmal unserer Hilfeleistung. Seit dem 01. Januar 2020 wird eine Verwaltungsabgabe in Höhe von 10 % einbehalten.

 

Für diese Maßnahme bitten wir Sie um Ihr Verständnis, da der ganze Organisationsaufwand, die Löhne unserer geringfügig angestellten Mitarbeiter sowie die Unterhaltung unseres Vereinshauses und der Missionsstation in Schönborn/Ukraine ansonsten nicht mehr finanziert werden können. All die Jahre konnten diese Kosten durch verschiedene Unterstützer und Spenden bei Veranstaltungen sowie durch den Bücherverkauf unseres Medienverlags 'Edition S'  immer abgedeckt werden. Diese Mittel sind jedoch rückläufig, der Verlag musste 2019 aufgelöst werden, und wir sehen nun keine andere Möglichkeit.

 

Ihre Spenden für die Hilfsprojekte und die Patenschaften kommen zu 90 % direkt bei den bedürftigen Menschen an. Mit den restlichen 10 % helfen Sie uns, den Verwaltungsaufwand und die Organisation aufrecht zu erhalten.

 

Als gemeinnützig anerkannter Verein senden wir Ihnen auf Wunsch eine Jahresspendenquittung zu. So können Sie Ihre Zuwendungen von der Steuer absetzen.

 

Neue Spender bitten wir, Name und Adresse in den Überweisungsträger einzutragen.

Von Herzen danken wir Ihnen für Ihr Engagement!

Unser ganzes Werk lebt und funktioniert durch Ihre Bereitschaft, etwas von Ihren Mitteln für die Mittellosen abzugeben. Bei den unzähligen Spendenaufrufen der verschiedenen Hilfsorganisationen ist man oft überfordert und fragt sich: wo ist mein Geld am besten aufgehoben, wird es auch sinnvoll eingesetzt, und wie kann man erkennen, ob es sich um eine vertrauenswürdige Organisation handelt? Wir hoffen, dass wir diese Fragen für Sie mit dieser Homepage und der detaillierten Darstellung unserer Arbeitsweise beantworten können.

 

Wir gehen mit Ihren Spenden gewissenhaft, sparsam und verantwortungsvoll um.

Darauf können Sie sich verlassen!

 

Wir arbeiten maximal kosteneinsparend. So werden sämtliche Verwaltungsaufgaben, Öffentlichkeitsarbeit, die Buchhaltung und die Gestaltung der Zeitschrift 'leben' durch unsere Mitarbeiter oder ehrenamtlich tätige Helfer ausgeführt. Auch diese Webseite wurde von unserem Mitarbeiter Rainer Benz komplett in Eigenarbeit erstellt. So sparen wir viel Geld, welches für unsere Hilfsprojekte und die Bedürftigen zur Verfügung steht. Darüber hinaus verzichten wir auf Spendensiegel, die zwar eine gewisse Seriösität vermitteln können, für kleine Organisation wie die unsere jedoch zu hohe Kosten verursachen, die am Ende dort fehlen, wo sie dringend gebraucht werden.

 

Alles in allem wünschen wir uns, dass Sie durch die vielen Informationen und unsere lange Erfolgsgeschichte das nötige Vertrauen und die Zuversicht in uns als ehrliche und seriöse Organisation gewinnen können. Falls Sie Fragen an uns haben, stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung.

Hinweise zur Spendenbescheinigung

 

Legen Sie Ihrer Steuererklärung einfach die von uns ausgestellte Spendenbescheinigung bei.

 

Für Spenden ab einem Betrag von 200,00 € werden Spendenbescheinigungen Anfang des neuen Kalenderjahres rückwirkend versendet. Dafür benötigen wir Ihre vollständige Anschrift.

 

Als Nachweis für Spenden bis zu 200,00 € wird der Einzahlungsbeleg der Überweisung vom Finanzamt allgemein anerkannt. 

Zur Schonung unserer administrativen Kosten bitten wir Sie, in diesen Fällen von der Anforderung einer separaten Spendenbescheinigung abzusehen. Bei weiteren Fragen zu Spenden und deren Abwicklung können Sie sich gerne an uns wenden: info@friedenszeichen.de